header_011.jpg

Historische Stadtführungen in Minden

Spielszenen für historische Stadtführungen in Minden im Rahmen des EU Projekts "Geschichte neu erleben in NRW - Minden 2011-2014"

 

Im Auftrag der Minden Marketing GmbH hat das Augenblick-Theater drei Spielszenen für historische Stadtführungen entwickelt und inszeniert. Die Gäste der Stadt werden von uns in drei Epochen der Mindener Geschichte entführt:


Anno 800

Die "Gründungslegende Min und Din" dargestellt durch zwei Stelzenläufer mit Pferdeattrappen. Karl der Große trifft mitten in Minden auf Wittekind den Sachsen. Zwei Männer, die sich bitterlich bekriegen, schreiben Geschichte, indem sie einen Friedensbund beschließen.

 

Anno 1450

Die große Welt der Hanse in einer Weidenkiste! Ein fahrender Händler der Binnenhanse und dessen Tochter erschließen auf sinnlich-musikalische Weise die Hansegeschichte der Stadt Minden.

 

Anno 1530

"Was den Wittenbergern ihr Martin Luther, ist uns Mindenern der Nikolaus Krage!" Mindens Reformator tritt spielerisch in all seinen Widersprüchen auf: leidenschaftlicher Prediger und Protestant der ersten Stunde! Kluger und weitsichtiger Verwalter, der Minden eine Kirchenordnung gibt, die ihresgleichen sucht! Und zürnender Aufrührer, der an den Festen der tradierten Ordnung rüttelt! Ein ebenso umstrittenes wie geniales Original der Reformationsgeschichte!

 

Das Augenblick-Theater entführt die Besucher der Stadt Minden in drei entscheidende Epochen Mindener und europäischer Geschichte. Friedenspolitik, weltoffener Handel und Religionsgeschichte - spektakulär, sinnlich burlesk und spirituell berührend! Geschichte neu erlebt in NRW – mitten in Minden!

 

Video des Mindener Tageblatt


Fotostrecke des Mindener Tageblatt

bildeer

Klicken hier, um die Fotostrecke zu starten (39 Fotos).


Herzlicher Dank für die Unterstützung bei diesem Projekt geht an:

Dr. Jörg-Friedrich Sander und Mirjana Lenz für Inspiration und Vertrauen in unsere Arbeit,

Stefanie Hahlbohm für ihre fachkundige Kostümberatung,

Norbert Ellermann für seine umfassende historische Beratung,

Sonja Bischoff für die grafische Konzeption der Hanse Pop-up Weidenkiste,

Insa Steffens für die wunderschöne Bemalung der Hanse Pop-up Weidenkiste,
und besonders der "Polster Manufaktur Herford" für die Stoffarbeit an den Pferdeattrappen.

 


 

at_augenblick_028.jpg